Mittwoch, 6. März 2013

die Geschichte einer Wandlampe die nicht mehr hängen wollte.

Hallo und einen wunderschönen sonnigen guten Morgen!

Bei uns hier im schönen Frankenland herrscht wunderschönes blau-weißes Sonnenwetter und ich freu mich wie ein "Schneekönig" über den Sonnenschein. Das brauch ich jetzt zum gesund werden.

Nachher steht noch ein Besuch beim Doc an, aber vorher zeige ich Euch noch wie ich aus einer Wandlampe eine Stehlampe gemacht habe. Das ganze hab ich schon vor einer Weile gemacht - ich glaub kurz nach Weihnachten letztes Jahr war das - und die Fotos sind mir eben wieder in die Hände gefallen.

Ich hatte mal vor 1 Jahr diese tolle Herz-Lampe aus der Kinderabteilung von IKEA fürs Kinderzimmer gekauft, aber irgendwie wird die Möbel in diesem Zimmer ständig umgestellt und da ist eine Wandlampe nicht so von Vorteil.

Zu aller erst hab ich mir ein paar Dinge zurecht gelegt:
  • Holzbrett (Größe und Form nach belieben - es sollte am unteren Ende gerade sein damit es nachher stehen kann)
  • Tapete, Patternpaper oder Farbe nach Wunsch
  • Tapetenkleister - falls man Papier/Tapete benutzt
  • Schrauben, Schraubenzieher/Akkuschrauber
Dann hab ich das Holzbrett mit dem Papier beklebt und trocknen lassen.
Danach hab ich die Lampe an das Brett geschraubt.
Fertig!

Super einfach und ich kann die Lampe jetzt überall hinstellen bzw. an die Wand lehnen.

Hier ein paar Fotos dazu, leider habe ich damal zu spät daran gedacht von Anfang an Fotos zu machen, aber das ganze ist so einfach, dass man eigentlich nix falsch machen kann.


 Ich hoffe Euch hat mein DIY gefallen und ich würde mich freuen, wenn ich ähnlich Projekte von Euch sehen dürfte. Postet mir einfach einen Link als Kommentar :-) 

Bin schon gespannt wie Ihr das umsetzt.

Bis zum nächsten Mal, ich werde jetzt draussen die Sonne geniesen und zum Doc laufen.

Tschüssi
Eure Andrea




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...